FC Bayern: Roca über Verbesserungspotenzial & Kimmichs Verletzung

Beim FC Bayern spielte Sommerneuzugang Marc Roca bisher noch keine Rolle. Der 23-jährige Spanier ist aber nach wie vor von seinem Wechsel nach München überzeugt.

Marc Roca bei seinem Bayern-Debüt
Marc Roca bei seinem Bayern-Debüt ©Maxppp

Nur eine mickrige Minute stand Marc Roca für den FC Bayern in der Bundesliga bisher auf dem Platz. Im dicht besetzten Mittelfeld der Münchner fällt es dem Sommerneuzugang von Espanyol Barcelona sichtlich schwer, sich durchzusetzen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Mit seinem neun Millionen Euro schweren Wechsel von Katalonien nach Bayern ist der 23-Jährige aber nach wie vor zufrieden. „Ich bin am besten Ort, an dem ich sein kann und im besten Team“, erklärte der siebenmalige spanische U21-Nationalspieler in der Radiosendung ‚Què T'hi Jugues‘ des Senders ‚Cadena SER‘.

Roca weiß, dass er sich verbessern muss, um einen Platz in der ersten Elf zu verdienen: „Es ist Zeit, hart zu arbeiten und sich anzupassen und dann wird schon alles so kommen, wie es soll. Ich muss an Intensität und Aggressivität gewinnen.“

Profiteur der Kimmich-Verletzung?

Möglicherweise könnten sich seine Anstrengungen in den kommenden Wochen auszahlen. Denn durch das verletzungsbedingte Hinrunden-Aus von Joshua Kimmich wird ein Platz im Bayern-Mittelfeld frei.

Auf die Möglichkeit angesprochen gibt sich Roca als vorbildlicher Teamplayer: „Ich möchte, dass er so schnell wie möglich zurückkehrt, denn er ist ein wichtiger Spieler für uns. Ich arbeite daran, bereit zu sein, wenn das Team mich braucht.“ Vielleicht ist es schon am Samstag so weit. Dann empfängt der FC Bayern den SV Werder Bremen (15:30 Uhr).

Weitere Infos

Kommentare