Medien: United arbeitet an Rabiot-Transfer

Nach drei Jahren bei Juventus Turin könnte Adrien Rabiot das Piemont bis zum Ende des Monats noch verlassen. Als echte Alternative kristallisiert sich ein Wechsel in die englische Premier League heraus.

Adrien Rabiot im Zweikampf mit Álvaro Odriozola vom AC Florenz
Adrien Rabiot im Zweikampf mit Álvaro Odriozola vom AC Florenz ©Maxppp

2012 hatte Paul Pogba (29) Manchester United ablösefrei verlassen und sich Juventus Turin angeschlossen. Vier Jahre später ging er für 105 Millionen Euro zurück nach Manchester, um in diesem Jahr erneut kostenlos zurückzukommen. Die entgegengesetzte Richtung könnte Adrien Rabiot einschlagen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie ‚The Athletic‘ berichtet, beschäftigt sich United intensiv mit dem Franzosen. Demnach wird der 27-Jährige, dessen Vertrag in einem Jahr ausläuft, von den Red Devils als „eine der besten Optionen“ für das Mittelfeld angesehen.

Rabiot statt de Jong?

Ob United ein Angebot für Rabiot unterbreiten wird, hängt jedoch stark mit den Plänen von Frenkie de Jong zusammen. Erik ten Hag würde liebend gerne wieder mit seinem Ajax-Musterschüler zusammenarbeiten.

Der FC Barcelona seinerseits würde sich gerne vom Topverdiener trennen. De Jong, der aufgrund einiger Vertragsklauseln in den kommenden Jahren ein fürstliches Gehalt in Barcelona einstreichen wird, will Katalonien aber nicht verlassen.

Mit dem Interesse an Rabiot ist United zudem nicht allein. Aus der Premier League wurden dem FC Chelsea und Newcastle United bereits Interesse am Mittelfeldspieler nachgesagt. Zuletzt soll auch die AS Monaco Kontakt aufgenommen haben.

Update (13:49 Uhr): Laut übereinstimmenden Berichten sind sich United und Juve über eine Ablöse für Rabiot einig. Das Agreement mit dem Spieler steht noch aus.

Weitere Infos

Kommentare