Werder: Groß im Winter kein Thema – Sommertransfer unter einer Bedingung?

Mit Pascal Groß im Mittelfeld hätte der SV Werder gerne zum Großangriff auf den Wiederaufstieg geblasen. Der 30-Jährige bleibt aber zunächst in England. Im Sommer könnten die Chancen besser stehen.

Pascal Groß dirigiert bei Brighton & Hove Albion das Mittelfeld
Pascal Groß dirigiert bei Brighton & Hove Albion das Mittelfeld ©Maxppp

Nicht viele haben Pascal Groß den Sprung in die englische Premier League zugetraut. 154 Pflichtspiele für Brighton & Hove Albion sprechen aber eine deutliche Sprache. Dennoch steht in diesem Jahr wohl die Rückkehr nach Deutschland an – allerdings nicht im Winter.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie die ‚DeichStube‘ berichtet, ist ein Wechsel zum SV Werder bis zum Ende dieses Monats vom Tisch. Nach nun fast fünf Jahren in Südengland liebäugle der gebürtige Mannheimer zwar mit einem Wechsel zurück nach Deutschland, der Routinier will aber zunächst seinen Vertrag bei den Seagulls erfüllen.

Groß-Wechsel nur bei Aufstieg

Für den Sommer rechnet sich Werder gute Chancen auf den Zuschlag aus. Zumal der Zweitligist bereits in den vergangenen Wochen Kontakt zu den Beratern des Mittelfeldspielers aufgenommen und das Interesse hinterlegt hat.

Ein Wechsel in die Hansestadt wäre aber wohl nur dann Thema, wenn im Weserstadion wieder Erstliga-Fußball gespielt wird. Ein Abstieg aus der englischen Premier League in die deutsche zweite Bundesliga ist schon allein aufgrund der finanziellen Abstrich schwer vorstellbar.

Weitere Infos

Kommentare