Weltmeister N’Golo Kanté, Cesc Fàbregas sowie die Neuzugänge Jorginho und Mateo Kovacic – die Konkurrenz im Chelsea-Mittelfeld könnte für Ruben Loftus-Cheek kaum größer sein. Nur siebenmal ließ Maurizio Sarri den 22-Jährigen von der Leine, dabei erzielte das Juwel stattliche vier Treffer.

Loftus-Cheek gilt auf der Insel nunmehr seit Jahren als Top-Talent. In der vergangenen Spielzeit überzeugte der Achter leihweise bei Crystal Palace und kam zudem zu vier WM-Einsätzen. Der Durchbruch bei den Blues lässt aber weiter auf sich warten. Entsprechend ist ein Winterabgang kein unrealistisches Szenario.

Schalkes zweiter Anlauf

Laut dem ‚Daily Mirror‘ will Palace im Januar einen neuen Versuch starten, Loftus-Cheek zurückzuholen. Und auch Schalke 04 ist interessiert. Bereits im Sommer gab es Gerüchte um Königsblau und den englischen Nationalspieler. Im Winter könnte Christian Heidel nochmal seine Visitenkarte in London abgeben.

Die Abgänge von Leon Goretzka und Max Meyer versuchte Schalkes Manager im Sommer durch Omar Mascarell, Suat Serdar und Sebastian Rudy aufzufangen. Trainer Domenico Tedesco sucht aber weiterhin nach der perfekten Mischung im zentralen Mittelfeld. Schalke ist derzeit nur Tabellen-14.

PlausibelFT-Meinung: Da hochtalentierte, junge, englische Nationalspieler nur für exorbitante Ablösen über den Tisch gehen, ist ein Kauf für Schalke ausgeschlossen. Eine (halbjährige) Leihe liegt aber im Bereich des Möglichen. Besonders die Aussicht auf Einsätze in der Champions League dürfte Loftus-Cheek reizen. Für S04 wäre es dicke Beute.