In einem Interview hat Javi Martínez von Athletic Bilbao unlängst klar gemacht, dass er sich voll und ganz auf seinen aktuellen Arbeitgeber konzentriert. „Wir müssen weiter arbeiten, um bessere Spieler zu werden und unser Spiel zu perfektionieren”, zitiert die spanische ‚Sport‘ den 23-jährigen Defensiv-Allrounder, für den ein Wechsel zu Bayern München oder dem FC Barcelona demnach kein Thema ist.

Da die Bayern im defensiven Mittelfeld personell noch nachbessern wollen, sondieren die Verantwortlichen um Sportvorstand Matthias Sammer den Markt nach möglichen Alternativen für den spanischen Nationalspieler und sind dabei offenbar in der Premier League fündig geworden. Wie der ‚Daily Mirror‘ berichtet, zeigt der Rekordmeister Interesse an Alexandre Song vom FC Arsenal. Der Vertrag des 24-jährigen Mittelfeldspielers bei den ‚Gunners‘ endet 2014.

Bei entsprechendem Angebot könnte Song London offenbar verlassen, um Platz für Nuri Şahin von Real Madrid zu schaffen. Dem Bericht zufolge wäre Trainer Arsène Wenger ab einer Ablöse von 20 Millionen Euro gesprächsbereit. Neben den Bayern zeigt auch Barcelona Interesse an Song, dem Rekordmeister droht somit erneut ein Wettbieten mit den Katalanen. Der international erfahrene Kameruner würde exakt in das Anforderungsprofil der Bayern passen. Ob die Verantwortlichen gewillt sind, die von Wenger geforderte Summe zu zahlen, bleibt abzuwarten.