Mit Javi Martínez ist sich der FC Bayern München einig, einzig Athletic Bilbao stellt sich noch quer und verhindert damit bislang den Wechsel des 23-Jährigen an die Isar. Trotz dessen ist sich Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque sicher, dass der Transfer über die Bühne gehen wird. Der 61-Jährige ist voll des Lobes über Martínez und verspricht den Münchnern eine rentable Investition.

Bayern wird viel Freude an ihm haben. Er ist ein Super-Spieler und großartiger Mensch. Er hat quasi das komplette Spielfeld im Auge. Da kann man Bayern nur gratulieren“ erklärt der ehemalige Coach von Real Madrid gegenüber der ‚Bild‘. Für del Bosque ist klar, dass der Defensivspezialist schnell eine Führungsrolle bei den Bayern einnehmen wird: „Fußballerisch kann man ihn mit dem ehemaligen Weltstar Patrick Vieira vergleichen. Er ist der geborene Anführer. Ein kompletter Spieler.“

Auch Manchester City hätte sich über eine Verpflichtung des Europameisters gefreut. Nach Informationen der ‚Sun‘ wollte Trainer Roberto Mancini mit Martínez sein Mittelfeld verstärken. Der FC Bayern scheint beim Spanier allerdings die besseren Argumente gehabt zu haben – gegenüber Bilbao benötigt der deutsche Rekordmeister diese allerdings ebenfalls.