Sandro Wagner hat sich zu einem möglichen Winterabgang vom FC Bayern geäußert. Der ‚Bild‘ sagt der Mittelstürmer: „Ich habe mit Brazzo (Sportdirektor Hasan Salihamidzic, Anm. d. Red.) ein super Verhältnis, er weiß Bescheid, wie ich die Situation sehe. Er steht zu 100 Prozent hinter mir. Alles andere ist momentan egal.”

Wagner war im Januar von der TSG Hoffenheim zurück zu seinem Jugendklub gewechselt. Von Anfang an war klar, dass er für die Rolle als Backup von Robert Lewandowski vorgesehen sein würde. In der aktuellen Spielzeit durfte der 30-Jährige aber erst zweimal von Beginn an ran. Zu wenig für die eigenen Ansprüche.

Unlängst betonte Wagner dennoch: „Ich habe meinen Vertrag in vollem Bewusstsein hier für zweieinhalb Jahre unterschrieben und das ziehe ich auch durch. Ich bin ein Typ, der gibt Gas. Seit Sommer gebe ich sogar noch mehr Gas, weil ich einfach die letzten Jahre meiner Karriere nochmal Vollgas geben will.“

Zuletzt war Wagner mit West Ham United, Crystal Palace und Galatasaray in Verbindung gebracht worden. In seiner heutigen Montagsausgabe berichtet darüber hinaus der ‚kicker‘, dass auch der VfB Stuttgart über Wagner diskutiert. Optionen hat der Strafraumstürmer also zu Genüge.