Schon bei seiner Verpflichtung im Sommer wussten die Verantwortlichen von Borussia Dortmund, dass sie mit Giovanni Reyna ein besonderes Talent vom BVB überzeugen konnten. Im Winter-Trainingslager in Marbella offenbarte der 17-jährige US-Amerikaner jüngst eindrucksvoll, dass er bereit ist für den nächsten Schritt.

Trainer Lucien Favre scheint das ähnlich zu sehen. Wie die ‚Ruhr Nachrichten‘ berichten, hat der Schweizer den Offensivspieler befördert. Demnach wird Reyna fortan als vollwertiges Mitglied des Profikaders angesehen. Der 17-Jährige wird künftig regelmäßig mit den Profis trainieren und nicht wie bisher mit der U19.

Spielpraxis soll er zwar weiterhin bei den A-Junioren sammeln, möglicherweise ist das aber gar nicht nötig. Die ‚Ruhr Nachrichten‘ spekulieren, dass Reyna bereits am Samstag beim Rückrunden-Auftkat gegen den FC Augsburg dem BVB-Kader angehören wird. Sogar ein Startelfeinsatz sei möglich.

Addo gerät ins Schwärmen

Bislang kam Reyna nur in der U19 der Schwarz-Gelben zum Einsatz. Dort überzeugte er mit acht Toren und acht Vorlagen in 16 Spielen. Oddo Addo, Talent Manager beim BVB, ist von der rasanten Entwicklung seines Schützlings alles andere als überrascht. „Gio ist jemand, der sehr, sehr weit ist, der mental auch fit ist und auch in Drucksituationen sein Potenzial abrufen kann“, schwärmt der 44-Jährige.

Addo fährt fort: „Ich bespreche nur Details mit ihm. Er macht schon sehr viele Sachen richtig und ich bin gespannt, wie die weitere Entwicklung aussehen wird.“ Selbst wenn Reyna gegen den FCA noch nicht zum Einsatz kommen sollte, scheint sein Profi-Debüt in greifbarer Nähe.