Unter anderem beim Länderspiel gegen Norwegen sollen Scouts von Real Madrid zu Gast gewesen sein, um Timo Werner genauer unter die Lupe zu nehmen. Dass die Königlichen in diesen Tagen einen akuten Spielermangel im Sturm haben, befeuert die Gerüchteküche in Spanien natürlich zusätzlich.

Zu Werner sind die Berichte von der iberischen Halbinsel auch schon vorgedrungen. Und der 21-Jährige ist geschmeichelt. „Natürlich bekommt man das mit, und natürlich freut es einen, wenn man liest, dass Real Madrid interessiert ist. Es wäre gelogen, wenn ich sagen würde, dass es mich nicht interessiert“, so Werner laut ‚Sky‘.

Sein Fokus liegt dennoch weiterhin auf dem Projekt RB Leipzig, wie er betont: „Ich bin gerade Spieler von RB Leipzig. Ich spiele in der Champions League. Wir sind in der Bundesliga wieder sehr gut im Rennen. Mir geht’s gut.“ Gleichzeitig macht der Ex-Stuttgarter keinen Hehl daraus, dass er „irgendwann einmal bei einem ganz großen Klub spielen“ will. In Madrid wird man diese Worte mit Freude zur Kenntnis nehmen.