Zwei Millionen Euro legte Lazio Rom im Sommer für Moritz Leitner auf den Tisch. Der Neuzugang wurde als Versprechen an die Zukunft eingeschätzt und so stattete man den ehemaligen U21-Nationalspieler direkt mit einem Fünfjahresvertrag aus. Ganze 13 Minuten durfte Leitner seitdem in der Serie A sein Können zeigen. Und weitere Einsätze werden wohl auch nicht hinzukommen.

Wie die Zeitung ‚La Repubblica‘ vermeldet, zieht es den 24-Jährigen stattdessen zurück nach Deutschland. In den kommenden knapp 24 Stunden wird demnach sein Wechsel zum FC Augsburg bekanntgegeben. Für die Fuggerstädter lief Leitner bereits in der Rückrunde der Saison 2011/12 auf. Neun Einsätze verbuchte der gebürtige Münchner damals in Liga zwei.

Den Berichten aus Italien ist zu entnehmen, dass es sich beim diesmaligen Wechsel zum FCA um einen festen Transfer handelt. Dies spräche dafür, dass man sich bei Lazio keine Leistungssteigerung mehr vom zentralen Mittelfeldspieler erhofft. Bis zur Bestätigung durch die Vereine wird dieser Punkt aber ungeklärt bleiben. Dass Leitner in die Bundesliga zurückkehrt, scheint dagegen sicher.