Marius Wolf zieht es aller Voraussicht nach zu Hertha BSC. Wie die ‚Bild‘ berichtet, wird der Außenbahnspieler am morgigen Montag den Medizincheck absolvieren. Im Anschluss folge die Unterschrift unter einen einjährigen Leihvertrag. Von einer Kaufoption für die Berliner ist nicht die Rede.

Ganze neun Minuten stand Marius Wolf in dieser Saison für Borussia Dortmund auf dem Platz – und das im Supercup gegen die Bayern (2:0). In den ersten drei Bundesligaspielen schaffte es der dynamische Rechtsfuß zweimal nicht in den Kader. Und mit Blick auf die hochkarätige Konkurrenz waren die Aussichten schlecht, dass sich seine Situation in absehbarer Zeit verbessert.

Bei der Hertha sind die Chancen auf regelmäßige Einsatzzeiten ungleich besser. Dabei dürfte Wolf sowohl offensiv als auch auf der Rechtverteidiger-Position eingeplant sein. Bis 18 Uhr müssen die beiden Klubs den Deal morgen unter Dach und Fach bringen. Dann schließt in Deutschland für diesen Sommer der Transfermarkt.