Am vergangenen Montag sorgte die Verlängerung von Jonas Hector für Aufsehen. Nun hat der zweite Schlüsselspieler beim 1. FC Köln verlängert. Nach offiziellen Klubangaben schwört Timo Horn den Geißböcken die Treue und soll sich bis 2023 an den Verein binden. Der Torhüter wird somit den wohl nicht mehr abzuwendenden Gang in Liga zwei antreten und verzichtet zudem auf die Hälfte seines Gehalts.

Der 24-Jährige erläutert seinen Schritt: „Der FC ist mein Verein, in Köln bin ich zu Hause. Deshalb habe ich immer gesagt, dass ich es mir vorstellen kann, diesen Weg mitzugehen, wenn die Perspektive stimmt. Ich möchte das, was diese Saison schief gelaufen ist, wieder wettmachen.“

Horn ist gebürtiger Kölner und spielt seit 2002 für den Effzeh und durchlief zahlreiche Jugendmannschaften. Seit 2012 hütet er das Tor der ersten Mannschaft. Auch der Abstieg in Liga zwei wird daran nichts ändern.