Schalke 04 hat die Suche nach einem neuen Flügelspieler offenbar noch nicht aufgegeben. Laut dem Portal ‚ITASportPress‘, das zum Redaktionsnetzwerk der ‚Gazzetta dello Sport‘ gehört, haben es die Knappen auf Yann Karamoh von Inter Mailand abgesehen. Mit ihrem Interesse sind die Königsblauen jedoch nicht allein: Auch der FSV Mainz 05, Spartak Moskau und die AS St. Étienne werden genannt.

Der 20-jährige Franzose war im Sommer 2017 leihweise von SM Caen nach Mailand gewechselt, kam dort jedoch nur sporadisch zum Einsatz. 2019 greift eine Kaufpflicht über 5,5 Millionen Euro. Einem vorzeitigen Weiterverkauf steht das aber offenbar nicht im Weg.

Nach dem Verkauf von Thilo Kehrer zu Paris St. Germain wollten die Königsblauen einen Teil der eingenommenen 37 Millionen reinvestieren. Eigentlich sollte Nicolas Pépé von OSC Lille nach Gelsenkirchen wechseln, doch den 23-Jährigen zieht es zu Olympique Lyon.