Vor der Saison begab sich Werder Bremen auf die Suche nach einem defensiven Mittelfeldspieler. Man wollte mit Doppel-Sechs agieren oder zumindest auf den Gesundheitszustand von Torsten Frings reagieren können. Es folgte der relativ preisgünstige Transfer von Tim Borowski, einem eher offensiven Mann. Das Experiment mit Frings/Borowski im defensiven Mittelfeld schlug allerdings fehl.

Die Gelegenheit erscheint daher günstig, einen 6er bei Werder anzupreisen. Wie Christophe Achouri, Berater von Damien Plessis, der französischen Korrespondenz von FussballTransfers mitteilt, steht genau das in Planung. Plessis war 2007 aus der Jugend von Olympique Lyon zum FC Liverpool gewechselt, kommt dort aber kaum zum Zuge. Die ‚Reds‘ sind derzeit bemüht, den Kader umzubauen und auszudünnen. Entsprechend wahrscheinlich ist also, dass man Plessis gerne verleihen würde.

Großes Talent besitzt der 21-Jährige allemal. Einmal lief er für die U 21 der Équipe Tricolore auf. Es ist also nicht verwunderlich, dass der Berater seinen Schützling auf dem Markt platzieren möchte. Neben Werder soll auch Hoffenheim in den nächsten Wochen die Freude haben, Plessis vorgestellt zu bekommen. Ob der Franzose das Interesse einer der beiden Vereine weckt, wird sich dann zeigen.




Verwandte Themen:

- SV Werder & Mandzukic: Gemeinsamer Angriff auf die Spitze? - 23.12.2009