Die UEFA hat auf ihrer jüngsten Sitzung offenbar die Einführung eines dritten europäischen Vereinswettbewerbs beschlossen. Laut ‚Sport Bild‘ soll besagte Liga, deren Name noch gesucht wird, ab 2021 mit 32 Mannschaften ausgetragen werden. Sie wäre als ‚dritte Liga‘ unterhalb von Champions- und Europa League anzusehen.

Damit einher gehe die Verkleinerung des Teilnehmerfeldes der Europa League von 48 auf 32 Teams. Dadurch sollen die Qualität und Attraktivität des einstigen UEFA Cups erhöht werden. Die Champions League bleibt davon unberührt. Sie soll weiter mit 32 Mannschaften stattfinden.

Der neue Wettbewerb sei insbesondere ein Entgegenkommen für „Klubs aus kleineren Fußballnationen, etwa aus Skandinavien oder Osteuropa“. Wie das neue Format dagegen von Bundesligisten oder Teams aus weiteren Topligen angenommen würde, ist fraglich.