Florian Dick muss Arminia Bielefeld nach der laufenden Saison verlassen. „Dick ist ein wertvoller Spieler und Supertyp. Aber er wird 34. Irgendwann müssen wir eine jüngere Lösung finden. Flo weiß Bescheid, ich habe das schon mit ihm kommuniziert“, zitiert die ‚Bild‘ DSC-Trainer Jeff Saibene. Der Vertrag des Rechtsverteidigers endet im Sommer. In der Viererkette der Ostwestfalen ist Dick in dieser Saison gesetzt, überzeugt die Verantwortlichen aber nicht restlos.

Trennen würde sich der Zweitligist aus Ostwestfalen wohl auch von Sören Brandy und Christopher Nöthe, deren Arbeitspapiere allerdings noch bis 2019 datiert sind. Saibene sagt: „Mit ihnen werden wir uns in nächster Zeit zusammensetzen, um ihnen ihre Perspektive aufzuzeigen und die beste Lösung für alle Beteiligten zu finden.“