Ousmane Dembélé kommt seine jüngste Verfehlung teuer zu stehen. Nach Informationen der ‚as‘ wird der Franzose vom FC Barcelona mit einer Geldstrafe von über 100.000 Euro belegt. Öffentlich gemacht werden soll diese außergewöhnliche Sanktion aber nicht.

Nicht zum ersten Mal war Dembélé am vergangenen Sonntag zu spät zum Training erschienen. Geschlagene zwei Stunden wartete man vergeblich auf die Ankunft des Außenstürmers. Trainer Ernesto Valverde hielt sich mit öffentlicher Kritik im Anschluss zurück: „Wir werden das intern regeln – auf die bestmögliche Art und Weise, denn er ist ein talentierter Spieler. Wir wollen ihm helfen.“