Juventus Turin hat bei der Suche nach einem neuen Rechtsverteidiger auch beim FC Barcelona angeklopft. Nach Informationen der ‚Sport‘ beschäftigte sich die Alte Dame mit Aleix Vidal als Ersatz für den zu Paris St. Germain abgewanderten Dani Alves. Vidal gab den Bianconieri aber einen Korb.

Obwohl er bei Barça unter Luis Enrique kaum zum Zug kam, sieht der Spanier seine Zukunft im Camp Nou. Vidal erhofft sich durch den Trainerwechsel nun eine echte Chance auf einen Stammplatz. Sein Vertrag läuft noch bis 2020. In zwei Jahren absolvierte er nur 15 Ligaspiele für die Blaugrana.