Der SV Weder Bremen wird nicht auf die erneute Verletzung von Ludwig Augustinsson reagieren. „Durch Ludwigs Verletzung verändert sich unsere Suche überhaupt nicht“, zitiert ‚Sky‘ den Werder-Geschäftsführer, der nach wie vor nach Verstärkungen für den Angriff fahndet: „Wir beobachten den Markt. Wenn wir etwas tun, dann im Offensivbereich.

Augustinsson hatte den Rückrundenauftakt gegen Fortuna Düsseldorf (1:0) noch aufgrund eines Muskelfaserrisses verpasst und sollte in dieser Woche wieder ins Training einsteigen. In der Reha hat sich der 25-Jährige aber erneut eine Muskelverletzung – dieses Mal an der vorderen Oberschenkelmuskulatur – zugezogen und fällt mindestens für die kommenden beiden Partien gegen die TSG Hoffenheim und den FC Augsburg aus.