Karim Bellarabi wird Bayer Leverkusen erhalten bleiben. „Ich rechne fest mit ihm. Er hat die Qualität, jede Mannschaft zu verstärken. Er kann für uns absolut wertvoll sein“, zitiert der ‚kicker‘ Heiko Herrlich. Der Neutrainer ist mit seiner Meinung zu Bellarabis Zukunft nicht alleine. „Wir haben Spieler, die auf dem Absprung sind. Karim gehört nicht dazu“, bekräftigt Sportchef Rudi Völler.

Auch Manager Jonas Boldt stimmt zu: „Bei den anderen Spielern ist es sicherlich so, dass die Kaderkonstellation dort einen Verlust eher verzeihen würde.“ Bellarabis Vertrag bei der Werkself läuft noch bis 2021. Hakan Calhanoglu, Kyrgiakos Papadopoulos, Ömer Toprak und Danny da Costa haben Leverkusen bereits verlassen. Kevin Kampl und Chicharito könnten noch folgen.