Jürgen Klinsmann darf zum Rückrundenauftakt womöglich nicht auf der Trainerbank von Hertha BSC Platz nehmen. Wie die ‚Bild‘ berichtet, konnte der 55-Jährige bislang nicht nachweisen, dass er über die notwendigen Lizenzen verfügt. Klinsmann muss belegen, dass er seinen im Jahr 2000 erworbenen Fußball-Lehrer durch Fortbildungen immer wieder aufgefrischt hat.

Der Weltmeister von 1990 erklärt: „Als ich Ende November in den Flieger Richtung Berlin gestiegen bin, hatte ich nicht gedacht, dass ich meine Trainerlizenz und die Fortbildungsnachweise benötige, denn da wusste ich noch nicht, dass ich Hertha-Trainer werde. An Weihnachten habe ich die Unterlagen schlichtweg vergessen. Aktuell ist bei uns in Kalifornien niemand im Haus, da sich meine Frau am Studienort unserer Tochter aufhält. Ich bin aber dabei, alle notwendigen Unterlagen beizubringen.“ Viel Zeit bleibt nicht mehr. Am Sonntag um 15:30 Uhr geht es gegen den FC Bayern.