Andreas Beck kann noch keine Auskunft darüber erteilen, für welchen Klub er in der kommenden Saison auflaufen wird. „Das weiß ich nicht, weil mein Vertrag ausläuft“, erklärt der Rechtsverteidiger im ‚kicker‘. Aktuell seien die Gespräche mit dem VfB Stuttgart „auf Eis gelegt“. Den Fokus richtet Beck auf den Kampf um den Klassenerhalt.

Über den VfB sagt der 32-Jährige: „Das ist mein Verein, hier habe ich das Fußballspielen gelernt und alles, was ich brauche. Genauso kann ich mir aber vorstellen, wieder einen Schritt weiterzugehen, auch ins Ausland.“ Eine Präferenz hätte Beck in diesem Fall aber nicht: „Nicht wirklich, denn ich habe für mich gelernt, mich auf das Jetzt zu fokussieren. Ich bin wirklich entspannt und offen. Erst mal gibt es hier eine Mammutaufgabe zu meistern.“