Beim FC Schalke hofft man weiter darauf, Nabil Bentaleb in diesem Sommer zu Geld zu machen. Nach Informationen der ‚Bild‘ sind erste Kontakte zu englischen und französischen Klubs geknüpft worden. Königsblau hofft auf eine zweistellige Millionen-Ablöse für den Großverdiener, der angeblich fünf Millionen Euro jährlich kassiert.

Eigenwerbung beim anstehenden Afrika Cup kann der Algerier wegen einer Leisten-Operation nicht betreiben. S04-Sportvorstand Jochen Schneider: „Der Eingriff war mit uns abgestimmt und aufgrund schon längerer Schmerzen nötig. Ab Mitte Juli soll er wieder trainieren.“ Für Bentaleb, der in der abgelaufenen Saison mehrfach wegen Disziplinlosigkeiten suspendiert wurde, hatte Schalke einst 19 Millionen Euro an Tottenham Hotspur gezahlt.