Oliver Burke spielt offenbar mit dem Gedanken, in die Bundesliga zurückzukehren. Wie die ‚Daily Mail‘ berichtet, erwägt der Schotte nach seiner Station bei RB Leipzig (2016/17), sich zum zweiten Mal in der höchsten deutschen Spielklasse zu versuchen.

Der 22-Jährige war vor drei Jahren von Nottingham Forest für umgerechnet rund 15 Millionen nach Leipzig gewechselt. Bei den Sachsen konnte er sich wie bei seinen zwei nachfolgenden Stationen bei Celtic Glasgow und bei seinem jetzigen Klub West Bromwich Albion nie wirklich festspielen. In den beiden ersten Ligaspielen in der Championship wurde Burke jeweils eingewechselt und kam insgesamt auf 37 Spielminuten.