Atlético Madrid hat sich bei Stadtrivale Real nach den Konditionen für einen Transfer von Marcos Llorente erkundigt. Laut dem spanischen Radiosender ‚Cadena SER‘ fordern die Königlichen von den Rojiblancos 50 Millionen Euro. Real sei aber bereit, Llorente für deutlich weniger ins Ausland zu verkaufen, um keinen direkten Konkurrenten zu stärken.

Atlético hat den zentralen Mittelfeldspieler als möglichen Nachfolger für Rodri (wahrscheinlich zu Manchester City) im Blick. Interesse an Llorente wurde zuletzt auch Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund nachgesagt. Unter Zinedine Zidane spielt der 24-Jährige kaum eine Rolle. Der BVB hat nach FT-Infos derweil auch Denis Zakaria (Borussia Mönchengladbach) im Visier.