Josep Bartomeu, Präsident des FC Barcelona, ist nach der 0:4-Pleite der Katalanen beim FC Liverpool am gestrigen Dienstag geschockt. „Wir haben jetzt Zeit, darüber nachzudenken und eine Erklärung zu finden. Im vergangenen Jahr ist uns das gleiche in Rom passiert. Es ist schwierig zu erklären. Wir werden das intern aufarbeiten“, erklärte er nach der Partie.

Vor allem das vierte und letzte Gegentor ist ihm ein Dorn im Auge: „Das vierte Tor ist unbegreiflich. Ich weiß nicht, wie das passieren konnte, ich bin im Moment noch nicht bereit dafür.“ Nach einem 3:0 im Halbfinal-Hinspiel gab Barça den sichergeglaubten Final-Einzug in der Königsklasse noch aus der Hand.