Raymond Domenech ist arbeitslos. Was die meisten Fußballfans schon längst wissen, ist nun auch ganz offiziell niedergeschrieben. Wie der französische Radiosender ‚Europe 1‘ berichtet, wurde der ehemalige Nationaltrainer am Donnerstag beim Jobcenter des Arbeitsamtes im 15. Arrondissement vorstellig, um seine bürgerlichen Rechte geltend zu machen.

Domenech wurde nach der Weltmeisterschaft in Südafrika als Trainer der ‚Équipe Tricolore‘ entlassen. Dort war seine Mannschaft nach Querelen inklusive Trainingsboykott und Wortgefechten in der Kabine sieglos als Letzter der Gruppe A ausgeschieden. Eine passende Jobempfehlung vom Arbeitsamt wäre für Domenech somit wohl eine Position, die keine Führungsqualitäten erfordert. (RK)



Verwandte Themen:

- Frankreich geht mit seinen Sündern hart ins Gericht - 17.08.2010

- Domenech, Löw, Maradona, Dunga – was zeichnet einen guten Nationaltrainer aus? - 28.06.2010