Der AC Mailand, der FC Porto und China-Klub Guangzhou Evergrande zeigen Interesse an Marouane Fellaini. Das berichtet die Tageszeitung ‚Nieuwsblad‘ aus Belgien. Bei Manchester United steht der 31-jährige Lockenkopf noch bis 2020 unter Vertrag.

Seit dem Trainerwechsel von José Mourinho hin zu Ole Solskjaer sind Fellainis Einsatzzeiten rapide gesunken. Nur drei Minuten ließ der Interimscoach den zentralen Mittelfeldspieler bislang ran.