Englands Nationaltrainer Gareth Southgate zieht den Hut vor Jadon Sancho. Auf einer Pressekonferenz sagte der 48-Jährige: „Jadons Geschichte ist ungewöhnlich. Er war mutig genug ins Ausland zu gehen, stand in zwei Champions-League-Spielen für Dortmund in der Startelf und hat auch in der Liga als Einwechselspieler beeindruckt. Es war eine tapfere Entscheidung, sein Glück dort zu versuchen. Man muss psychologisch stark sein, um jede Woche für einen großen Klub zu spielen und zu überzeugen.“

Der 18-jährige Außenstürmer hatte in dieser Woche seinen Vertrag bei Borussia Dortmund bis 2022 ausgedehnt. Zudem wurde er für die anstehenden Nations League-Partien der englischen Nationalmannschaft gegen Kroatien (12. Oktober) und Spanien (15. Oktober) nominiert.