Josuha Guilavogui wird auch in Zukunft für den VfL Wolfsburg spielen. Wie die Niedersachsen offiziell verkünden, zieht der Klub die Kaufoption auf den siebenfachen französischen Nationalspieler. Diese liegt dem Vernehmen nach bei drei Millionen Euro. Im Sommer 2014 hatten die ‚Wölfe‘ eine Leihgebühr in Höhe von 6,8 Millionen an Atlético Madrid gezahlt. „Ich habe mich vom ersten Tag an in Wolfsburg sehr wohl gefühlt, von daher war es immer mein Wunsch, länger hierzubleiben“, erklärt Guilavogui.

Auch Manager Klaus Allofs zeigt sich erfreut: „Wir freuen uns sehr, dass wir Josuha dauerhaft verpflichten konnten. Er hat in den vergangenen beiden Jahren gezeigt, dass er sportlich und menschlich hervorragend zum VfL Wolfsburg passt. Für uns war immer klar, dass wir ihn langfristig binden wollen, denn seine Entwicklung ist noch nicht zu Ende und wir wollen mit ihm gemeinsam weitere Erfolge feiern.“ Der neue Vertrag des Mittelfeldspielers läuft bis 2019.