Johannes Geis kann sich gut vorstellen, auch über die Saison hinaus in Andalusien für den FC Sevilla zu kicken. „Wenn Sevilla zufrieden ist und mich will: warum nicht? Schalke war für mich als Entwicklungsschritt wichtig, ich habe dort viel gelernt, auch wenn es persönlich am Schluss nicht mehr so gut lief. Man muss abwarten, die Saison ist noch lang“, sagt der 24-Jährige dem ‚kicker‘.

Bis Saisonende ist der Blondschopf, der in Spanien als Innenverteidiger zum Einsatz kommt, von Schalke 04 an die Andalusier verliehen. Für den Anschluss besitzt der La Liga-Klub eine Kaufoption über zehn Millionen Euro. Zuletzt wurde kolportiert, Sevilla wolle Geis langfristig unter Vertrag nehmen.