Marvin Plattenhardt ist nicht verbittert wegen seines geplatzten Abschieds von Hertha BSC im Sommer. Dem ‚kicker‘ sagt der Linksverteidiger: „Ich war nicht enttäuscht. Es war nie so, dass ich unbedingt weg wollte. Ich habe im Jahr davor ja nicht grundlos langfristig meinen Vertrag verlängert.“ Der 26-Jährige steht noch bis 2023 unter Vertrag.

Im Sommer stellte die Hertha den Nationalspieler (sieben Länderspiele) ins Schaufenster und hoffte auf mindestens 20 Millionen Euro Ablöse. Plattenhardt wurde auch mit zahlreichen Premier League-Klubs sowie Atlético Madrid in Verbindung gebracht. Letztendlich blieb er jedoch in Berlin. Seine Nationalmannschaftskarriere geriet derweil ins Stocken. Der Kontakt zu Joachim Löw ist abgerissen.