Martin Hinteregger hat kein Interesse daran, zu Bundesligaaufsteiger RB Leipzig zu wechseln. Gespräche zwischen dem Innenverteidiger von Farmklub RB Salzburg haben bereits stattgefunden, blieben aber erfolglos, wie der 23-Jährige der österreichischen Tageszeitung ‚Krone‘ verrät: „Ich habe abgelehnt und werde nicht nach Leipzig wechseln. Ich werde sicher das Play-off zur Champions League mit Salzburg spielen – das ist der aktuelle Stand und mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen.“

Der Linksfuß, der vergangene Rückrunde an Borussia Mönchengladbach verliehen war, wurde Freitag von der Bild‘ bei den Sachsen gehandelt. Ebenso wie Eintracht Frankfurt, dessen Chancen auf eine Verpflichtung des österreichischen Nationalspielers nach dieser Aussage gestiegen sein dürften.