Die Zeit von Sportdirektor Bernhard Peters beim Hamburger SV könnte bald zu Ende sein. Wie die ‚Bild‘ berichtet, hat der Ex-Hockey-Bundestrainer im Falle einer Verpflichtung von Holstein Kiels Sport-Geschäftsführer Ralf Becker schlechte Karten auf einen Verbleib bei den Hanseaten.

Hintergrund: Peters hatte sich zuletzt selbst für das vakante Amt des Sportvorstands in Stellung gebracht, der Aufsichtsrat des HSV soll jedoch den Kiel-Sportchef oder Markus Krösche (SC Paderborn) als Lösung präferieren. Offenbar hat Favorit Becker bereits durchklingen lassen, dass die Zusammenarbeit mit dem ambitionierten Peters schwierig werden könnte.