Bakery Jatta hat bei seinem Pflichtspieldebüt für die Regionalliga-Reserve des Hamburger SV gleich doppelt getroffen. Der 18-jährige Flüchtling aus Gambia erzielte beide Treffer beim 2:0-Sieg über den BSV Rehden und ließ anschließend über die Presseabteilung der Rothosen ausrichten: „Ich bin sehr glücklich, dass ich heute spielen durfte und zweimal getroffen habe. Wir haben ein gutes Spiel gemacht.

Erst vor wenigen Tagen traf eine Sondergenehmigung für Jatta ein, der ansonsten als Nicht-EU-Ausländer nicht für die Reserve spielberechtigt gewesen wäre. Das aber dürfte für die Entwicklung des Rechtsaußen von entscheidender Bedeutung sein, da er im Profikader derzeit noch keine Aussichten auf Spielpraxis hat. Dirk Kunert, der den HSV II trainiert, freut sich mit dem Youngster über dessen gelungene Premiere: „Das war ein Super-Einstand nach Maß. Der Sieg war ein bisschen für ihn heute.