Kyriakos Papadopoulos könnte seine Zelte schon bald in Russland aufschlagen. Das griechische Portal ‚Sport24‘ berichtet, dass Dinamo Moskau Interesse am Innenverteidiger des Hamburger SV zeigt. Laut dem Bericht wird der ehemalige Leverkusener in den nächsten Tagen in die russische Hauptstadt fliegen, um Gespräche zu führen.

Der Vertrag mit den Rothosen läuft im Sommer aus. Seit Oktober trainiert der in Ungnade gefallene Grieche ohnehin nur noch mit der Reservemannschaft der Hamburger. In Moskau würde Papadopoulos auf seinen ehemaligen Teamkollegen Roman Neustädter sowie auf Konstantin Rausch und Maximilian Philipp treffen.