Christian Titz geht seine neue Aufgabe als Cheftrainer der Profimannschaft des Hamburger SV optimistisch an. Auf seiner Präsentation am heutigen Dienstagnachmittag sagte der 46-Jährige: „Wir sind so realistisch, dass es eine schwierige Aufgabe ist. Ich kann die Tabelle lesen. Am Samstag haben wir aber ein Spiel, in dem wir etwas herumreißen können. Danach schauen wir weiter.“

Darüber hinaus beschreibt sich der bisherige Coach der Regionalliga-Mannschaft des HSV als „Trainer, der für eine Spielidee steht“. Titz konkretisierte: „Wir werden im Training versuchen, am Spiel mit dem Ball zu arbeiten, damit wir neue Lösungen in der Offensive finden.“ Aktuell liegen die Hanseaten auf dem 17. Tabellenplatz. Der Rückstand auf Relegationsrang 16 beträgt sieben Zähler.