Der Wechsel von Elseid Hysaj zu Atlético Madrid nimmt Form an. Wie die ‚as‘ berichtet, ist der SSC Neapel von seiner anfänglichen Forderung in Höhe von 25 Millionen Euro abgerückt und würde den Albaner bereits für 15 Millionen ziehen lassen. Diese deutliche Preissenkung hat Atlético demzufolge dazu bewegt, in der kommenden Woche konkrete Schritte einzuleiten, um den Rechtsverteidiger in die spanische Hauptstadt zu lotsen.

Zuletzt galt der FC Schalke ebenfalls als Anwärter auf die Verpflichtung des 25-Jährigen. Schon vor Wochen hatte Hysaj seinem Arbeitgeber mitgeteilt, in diesem Sommer eine neue Herausforderung angehen zu wollen. Neapel seinerseits hat durch die Verpflichtung von Giovanni Di Lorenzo bereits einen Nachfolger vom FC Empoli verpflichtet.