Loris Karius hegt trotz seines Abschieds vom FC Liverpool nach seinen Patzern im Champions League-Finale keinen Groll gegen Ex-Coach Jürgen Klopp. „Zwischen uns ist alles super, er hat mir nie einen Vorwurf gemacht. Der Druck wurde irgendwann durch die Medien und die Öffentlichkeit so groß, dass Liverpool reagieren musste. Für meine Situation war das nicht gut, aber so etwas passiert im Fußball“, so der Keeper laut der ‚Bild am Sonntag‘.

Gleich zwei Gegentreffer beim 1:3 gegen Real Madrid gingen auf das Konto des Ex-Mainzers. Die Reds verpflichteten im Sommer dann den Brasilianer Alisson Becker von der AS Rom. Karius wurde daraufhin für zwei Jahre an Besiktas ausgeliehen.