Für Dawid Kownacki war Friedhelm Funkel ein wichtiger Faktor bei seiner Entscheidung, auf permanenter Basis zu Fortuna Düsseldorf zu wechseln. „Der Coach hat nach dem letzten Spiel zu mir gesagt, dass er alles dafür tun wird, damit ich weiterhin in Düsseldorf spielen kann. Für mich war es wichtig, dass mich nicht nur der Klub will, sondern auch der Trainer“, so der Stürmer gegenüber der ‚Bild‘.

Einmal angefangen schwärmt Kownacki förmlich von seinem Trainer: „Er ist der beste Trainer, den ich jemals hatte. Er weiß genau, was welcher Spieler braucht, um besser zu werden. Er ist eine tolle Persönlichkeit.“ Der 22-Jährige war im vergangenen Winter von Sampdoria Genua nach Düsseldorf gewechselt. Mittlerweile hat ihn F95 erneut ausgeliehen, verfügt jedoch über eine Kaufoption, die nach einer gewissen Anzahl absolvierter Spiele automatisch greift.