Kerem Demirbay bestätigt, dass er von der türkischen A-Nationalmannschaft kontaktiert wurde. Sie „haben nachgefragt, das kann ich bestätigen“, sagt der 23-jährige Linksfuß der TSG Hoffenheim im Interview mit dem ‚kicker‘. Der Deutsch-Türke kam in der Vergangenheit zwölfmal für türkische Juniorenteams zum Einsatz, bevor ihn Horst Hrubesch für die U21-EM in Tschechien im vergangenen Sommer berief. Dort blieb er allerdings ohne Einsatz.

1899-Neuzugang Demirbay startete stark in die Saison und ruft unter Trainer Julian Nagelsmann seine bisher stärksten Leistungen ab. Bisher hat das lediglich den türkischen Verband auf den Plan gerufen, zum DFB gab es seit der EM im Sommer keinen Kontakt. „Ich lasse es auf mich zukommen“, sagt der Mittelfeldspieler und fügt an: „Die Perspektive ist natürlich wichtig. Aber ich entscheide aus dem Bauch heraus. Wenn der mir ein Zeichen gibt, dann folge ich ihm. Aber beide Länder liebe ich sehr.“