Bei RB Leipzig erwog man offenbar die Verpflichtung von Robin Koch. Wie die ‚Bild‘ berichtet, dachte der Bundesliga-Tabellenführer über einen Wintertransfer des deutschen Nationalspielers nach, kam jedoch zum den Schluss dass der Defensivallrounder nicht den eigenen Ansprüchen genüge.

Koch steht noch bis 2021 beim SC Freiburg unter Vertrag. Benfica Lissabon wirbt hartnäckig um die Dienste des 23-Jährigen, der unter Christian Streich mal in der Innenverteidigung und mal als Sechser aufläuft. 2017 war Koch für vier Millionen Euro vom 1. FC Kaiserslautern in den Breisgau gewechselt.