M’gladbach: Trotz Anderson-Abgang kein Innenverteidiger

M’gladbach: Trotz Anderson-Abgang kein Innenverteidiger

07.08.2012 - 13:01

Borussia Mönchengladbach will trotz des Abgangs von Bamba Anderson keinen weiteren Abwehrspieler mehr verpflichten. „Wir werden nicht mehr aktiv werden. Wir haben die gleiche Anzahl an Innenverteidigern wie im vergangenen Jahr. Und wir haben mit Tony Jantschke und Havard Nordtveit zwei Spieler, die auch in der Innenverteidigung eingesetzt werden können. Unser Kader ist breit genug, so dass wir im Notfall reagieren können“, stellt Manager Max Eberl in der ‚Rheinischen Post‘ klar.

Anderson spielte schon in der vergangenen Spielzeit leihweise für Eintracht Frankfurt. Mit Roel Brouwers, Martin Stranzl und Neuzugang Álvaro Domínguez stehen nur drei gelernte Innenverteidiger im Kader des Champions League-Qualifikanten. Hinzu kommt Nachwuchskraft Niklas Dams, der allerdings fast ausschließlich bei der zweiten Mannschaft zum Einsatz kommen soll.



Verwandte Themen:

- M’gladbach: Youngster träumt nicht vom Ausland - 06.08.2012

Tobias Feldhoff

Das könnte Sie auch interessieren