Alexander Meier kann seinen Arbeitgeber Eintracht Frankfurt zur Verpflichtung von Kevin-Prince Boateng nur beglückwünschen. „Über seine Verpflichtung habe ich mich sehr gefreut, weil er Qualität hat“, freut sich der ‚Fußballgott‘ gegenüber der ‚Sport Bild‘, „er hilft uns. Er hat eine gute Technik, eine gute Präsenz auf dem Platz und einen guten Abschluss.

Meier ist allerdings nicht nur mit Boatengs Auftreten auf dem Platz zufrieden: „Ich habe ihn in der Kabine kennengelernt. Er ist ein sehr guter Typ.“ Der gebürtige Berliner hatte im Sommer seinen Vertrag bei UD Las Palmas aufgelöst und wechselte nach Frankfurt. Bei den ersten drei Bundesligapartien kam der 30-Jährige zum Einsatz und erzielte am vergangenen Spieltag gegen Borussia Mönchengladbach (1:0) seinen ersten Treffer.