Die runderneuerte Führungsriege vom AC Mailand ist beim Thema Neuverpflichtungen bei Real Madrid fündig geworden. Wie die ‚Mundo Deportivo‘ berichtet, hat sich Milans Technischer Direktor Paolo Maldini mit Theo Hernández zu Gesprächen getroffen. Der Linksverteidiger hat bei Real durch die Verpflichtung von Lyons Ferland Mendy wohl keine Zukunft mehr.

Allerdings rufen die Königlichen eine Ablösesumme von circa 30 Millionen Euro für den 21-Jährigen auf. Für die Rossoneri ist das aufgrund finanzieller Schwierigkeiten zu teuer. Milan bietet daher an, Hérnandez für zwei Jahre auszuleihen inklusive Kaufoption – für 20 Millionen. Der Bruder des künftigen Bayern-Spielers Lucas Hernández war laut der ‚AS‘ auch in der Bundesliga bei Bayer Leverkusen im Gespräch.