Beim FC Bayern München hatte man schon alles für den Transfer von Leroy Sané zurechtgelegt. Wie die ‚Sport Bild‘ berichtet, wollte der Rekordmeister den Außenstürmer von Manchester City eigentlich am vergangenen Freitag zum Medizincheck empfangen. Der Kreuzbandanriss des Nationalspielers kam dem jedoch zuvor.

Wie die Bayern jetzt mit der Personalie Sané verfahren, ist unklar. Nahezu jedes Szenario ist vorstellbar: Von einer Verpflichtung im Sommer oder im Winter bis hin zum völligen Scheitern des Transfers. Klar ist derzeit nur eines: Sané wird mit seiner Verletzung über sechs Monate ausfallen.