Lasse Sobiech wechselt von Borussia Dortmund zum FC St. Pauli. Wie der ‚Kiezklub‘ mitteilt, wird der 20-Jährige für ein Jahr ausgeliehen.

Ich bin sicher, dass er sich in der Innenverteidigung durchzusetzen weiß“, traut Trainer André Schubert dem Neuzugang einiges zu. Der Juniorennationalspieler, der, wie er selbst betont, „von Anfang an zum FC St. Pauli“ wollte, stand in der abgelaufenen Saison 23 Mal für die BVB-Reserve in der Regionalliga auf dem Platz. In Hamburg will er „richtig angreifen.





Verwandte Themen:

- St. Pauli will BVB-Talent ausleihen - 12.05.2011