Der SV Werder Bremen sucht weiterhin nach einem Abnehmer für Mittelfeldspieler Ludovic Obraniak. Möglicherweise könnte der französische Erstliga-Aufsteiger GFC Ajaccio eine Lösung sein. „Sein Name hat in Frankreich weiter einen guten Klang. Wir tauschen uns mit mehreren Klubs aus. Ob es zu einer Einigung kommt, ist aber nicht abzusehen“, erklärt Werder-Sportchef Thomas Eichin.

Die Kaufoption für den versierten Linksfuß hatte der türkische Klub Caykur Rizespor, an den Obraniak in der Rückrunde verliehen war, vor einigen Wochen verstreichen lassen. Werder-Trainer Viktor Skripnik plant ohne den polnischen Nationalspieler, der im Januar 2014 für 1,5 Millionen Euro von Girondins Bordeaux an die Weser gewechselt war.