Vereinslegende Paul Scholes reagiert mit Häme auf die Leistungen von Weltrekord-Neuzugang Paul Pogba bei Manchester United. Beim TV-Sender ‚BT Sports‘ sagte er zur Leistung des Franzosen im Europa League-Spiel bei Feyernoord Rotterdam: „Ich weiß im Moment gar nicht, welche Position er überhaupt spielt. Hat er überhaupt eine Position? Oder wurde ihm gesagt, dass er spielen soll, wo er möchte? Er scheint überall auf dem Platz sein zu wollen. Ich glaube, er versucht zu viel mit dem Ball zu machen.“

Eine Lösung für das Problem hat Scholes gleich parat: „Er braucht einen kontrollierenden Mittelfeldspieler neben sich. Ein Spieler, der kontrollieren kann, wo Pogba hinläuft und der ein Fußball-Spiel kontrollieren kann“, schlägt der 41-Jährige vor. Mit Andrea Pirlo hatte der Franzose bei Juventus Turin jahrelang einen solchen Spielertyp an seiner Seite. Als konkrete Kandidaten nennt Scholes „Luka Modric und Toni Kroos“. Derzeit bilden die beiden das Mittelfeldpaar bei Real Madrid: „Ich glaube, diese Spieler sind zu haben. Ich denke Paul Pogba wäre ein viel besserer Spieler, wenn er mit einem dieser Spieler zusammenspielt“, so der einstige Weltklasse-Mittelfeldspieler.