Die niederländische Steuerbehörde nimmt offenbar die Machenschaften von Star-Berater Mino Raiola ins Visier. Die italienische Zeitung ‚Il Fatto Quotidiano‘ berichtet, dass Transfers von Raiola-Klienten aus den vergangenen vier Jahren untersucht werden. Darunter fiele etwa auch der 105 Millionen Euro-Wechsel von Paul Pogba zu Manchester United, an dem der Agent rund 50 Millionen Euro verdiente.

Raiola sagt zu den Untersuchungen: „Davon weiß ich nichts. Ich habe immer korrekt gehandelt, die Regeln in jedem Land akzeptiert. Außerdem bin ich gar kein niederländischer Staatsbürger. Ich lebe in München und habe keine Firma in den Niederlanden.“ Als Kind war der einstige Pizzabäcker aus Italien nach Holland ausgewandert. Heute vertritt er neben Pogba auch weitere Weltstars wie Zlatan Ibrahimovic, Mario Balotelli oder Gianluigi Donnarumma.